Spitzenkleider – Einfach Spitze!

DER Kleidertrend für den Herbst steht schon fest: Spitze und das in allen erdenklichen Formen. Ob Jeans- Shorts mit Spitze, Oberteile mit Spitzen- Kragen oder Spitze am Rocksaum – mit diesem Material wird alles eine Spur feiner. Die Haute Couture der Spitze sind aber Kleider aus Spitze, denn nichts wirkt so elegant, glamourös und sexy zugleich. Dabei kommt es nicht darauf an, ob ein Kleid durchsichtig ist und der Betrachter so viel Haut sehen kann. Nein, vielmehr geht es um den leicht verruchten Stil des Kleides, der durch seine Eleganz aber noch übertroffen wird. Heute verraten wir euch alle Fakten über Spitzenkleider und wie ihr sie am besten tragen könnt.

Spitze ist schon ein Klassiker…

Spitze gilt als eines der dekorativsten Fashion- Elemente auf der Welt. Doch wieso eigentlich? Spitze ist zeitlos, elegant, feminin und glamourös. Damit ist sie fast schon ein Klassiker unter den Materialien und wird von den großen Designern wie Alexander McQueen, Dolce & Gabbana oder auch Gucci immer wieder benutzt. Sie wissen: Mit ein bisschen Spitze gibt es mehr Drama und der Look sieht hübscher aus. Dabei solltet ihr wissen, dass es verschiedene Arten von Spitze gibt. Es gibt feine Spitze, aber auch grobe Spitze. Klöppelspitze und Häkelspitze sind zum Beispiel gröbere Spitzenarten, die robuster wirken und so auch außerhalb von eleganten Kleidern ihren Einsatz finden. Feine Spitze hingegen ist sehr filigran und detailreich und wird meist für den großen Auftritt benutzt. Nicht umsonst wird auch bei Hochzeitskleidern meist viel Spitze verwendet, denn nichts wirkt so schön und elegant wie ein Kleid aus Spitze oder Elemente aus Spitze in einem Kleid.

…und kann ganz unterschiedlich wirken

Farblich gesehen dreht sich nicht mehr länger nur alles um Schwarz oder Weiß. Auch andere Farben, von denen ihr es zuerst nicht erwartet habt, wirken in Spitze unglaublich glamourös. So zum Beispiel Babyblau, Rosé oder auch Gold. Marsala, Navy und Tannengrün wirken modern und extravagant und geben der Spitze einen neuen Twist. Wild wird es im Farb- oder Mustermix, denn nur weil etwas aus Spitze ist, bedeutet dies schließlich nicht, dass es auch kunterbunt zugehen darf.

Entweder glamourös oder im Stilbruch

Getragen werden Spitzenkleider am liebsten elegant, denn sie sorgen für einen großen Auftritt. Auch dürft ihr hier gern viel Make Up auflegen. Cat Eyes, Smokey Eyes oder auch roter Lippenstift machen den Look um das Spitzenkleid perfekt. Zusammen mit einem Blazer wird das Kleid abendtauglich. Auch ein Bolero- Jäckchen ist ein guter Begleiter. Wer möchte, kann das Spitzenkleid aber auch aus dem Zusammenhang reißen und es im Stilbruch tragen. Derbe Boots, ein coole Lederjacke oder eine Used Look Jeansjacke upgraden das Kleid auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Wichtig beim Spitzenkleid ist aber, dass ihr euch darin wohlfühlt, dann habt ihr euren ganze eigenen Charme, das Spitzenkleid richtig zu transportieren.

Spitzenkleider – Einfach Spitze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen