Welche Schuhe zum Abendkleid?

Das Abendkleid, das ihr auf dem nächsten großen Event tragen wollt, steht schon. Doch was trägt man dazu? Immer wieder treten Frauen mit dieser Frage ins Fettnäpfchen, weil sie einfach keine Ahnung haben, wie Elegant ein Abendkleid eigentlich ist und was ihr für einen großen Auftritt beachten müsst. Dabei gibt es die witzigsten Konstellationen: Hier werden Chucks unter einer Abendrobe getragen, dort Ballerinas zu einem Cocktaikleid kombiniert und wieder woanders wird zu einem auffälligen Kleid auch noch ein High Heel mit Zebramuster getragen. Das muss nicht sein! Und damit ihr nicht ins Fettnäpfchen tretet, verraten wir euch heute, was geht und was nicht geht.

Perfekte Schuhe zum perfekten Abendkleid

Wenn ihr schon das perfekte Abendkleid gefunden habt, müsst ihr euch nun um das Drum Herum kümmern – und das sieht manchmal viel leichter aus, als es tatsächlich ist. Welche Schuhe trägt man zu einem Cocktaikleid und was ist ein No-Go an Schuhen beim Abendkleid? Viele solcher Fragen können die meisten Frauen nicht beantworten und machen deswegen einen großen Sprung ins nächste Fettnäpfchen. Natürlich könnt ihr tragen, was euch gefällt, aber es sollte doch wenigstens zu eurem Kleid passen. Bei eleganten Abendkleidern gibt es daher eine Regel, an die ihr euch halten solltet und zwar: Die Schuhe sollten nie zu flach sein. Damit fallen Flats, Turnschuhe, Chucks, Dr. Martens, aber auch die meisten Ballerinas, Riemchen- Sandalen, Sommersandalen und auch Flip Flops aus dem Rahmen. Zum Glück, denn sonst hättet ihr euch wahrscheinlich noch an Sommersandalen oder Ballerinas zum Abendkleid herangetraut, oder?!

Lieber klassisch als extravagant

Die andere Regel besagt, dass Schuhe zum Abendkleid nicht höher als 8 Zentimeter sein sollten. Riesengroße High Heels fallen also auch aus der Wahl heraus. Was geht denn aber nun? Das kommt ganz auf den Dresscode an! Wer ein aufregendes und auffälliges Kleid hat, sollte zu ruhigen Schuhen greifen. Gemusterte High Heels oder extravagante Pumps sind keine ruhigen Schuhe und damit nicht angesagt. Wer ein glamouröses Kleid hat, greift zu edlen Pumps mit Stiletto- Absatz oder zu Riemchen- Pumps, die klassisch daherkommen. Farblich sollte der dezente Schuh bei schwarz, braun oder beige liegen, um nicht in Konkurrenz mit dem Kleid zu stehen. Bei einer normalen Abendveranstaltung ohne Dresscode dürft ihr offene Schuhe, die nicht zu hoch sind, dabei aber klassisch und edel aussehen anziehen. Anders ist es, wenn ein Dresscode auf der Einladungskarte angegeben ist. Bei „Black Tie“ oder „White Tie“ dürfen nämlich keine offenen Schuhe getragen werden. Pumps sind aber auch hier wieder die richtige Wahl. Klassisch ebenfalls und edel, allerdings sollten sie wirklich hochgeschlossen sein.

Hauptsache, ihr fühlt euch wohl

Wer nur auf eine normale Hochzeit ohne Dresscode eingeladen ist, darf sich in Sachen Schuhen aber auch Gedanken machen. Hier ist es egal, ob sie offen oder geschlossen sind. Auch die Höhe ist einerlei, die Hauptsache dabei ist, dass ihr auf den Schuhen laufen könnt. Und so setzt ihr auf gemusterte Sandalen zum kleinen Schwarzen und sexy Sling- Backs zum Cocktaikleid.

Welche Schuhe zum Abendkleid?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen