Schwarzes Kleid mit weißen Streifen von Acevog

Musterkleider haben es euch in diesem Jahr wirklich angetan. Im Sommer gab es unendlich viele Varianten von Mustern. Streifen trafen auf Blumen, Paisley auf Punkte, Schmetterlinge auf Urwald- Prints und kleine Vögel auf Sterne. Oftmals formte sich daraus auch ein wilder Mustermix, den man nicht übersehen konnte. Doch im Winter wird es nun ein bisschen ruhiger. Der Mustermix ist passé, die Muster vom Sommer aber sind geblieben. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Musterkleider, die für euch jetzt interessant sind.

Mit Musterkleider im Mittelpunkt

Grünes Hoodie KLeid mit Blumen von Amazon

In diesem Winter haben es euch vor allem drei Muster angetan, auf die ihr nicht verzichten könnt: Karo, Streifen und Blumen. Zugegeben, das Blumenmuster im Winter ist ein wenig unterhaltsam, weil es gar nicht wirklich zum Winter passt, aber bei näherem Betrachten ist es auch gut so. So könnt ihr euch nämlich mit ihm den Sommer wieder in den Kleiderschrank holen und die lockeren Looks willkommen heißen.

Wer aber denkt, dass die Blumenkleider im Winter genauso ausfallen wir im Sommer, der irrt sich. Die Blumenkleider, die jetzt auftauchen, sehen eher elegant als sommerlich- leicht aus. Die Gänseblümchen werden umgetauscht in Rosen, die Sonnenblumen weichen Weihnachtssternen und insgesamt werden die Farben ein wenig dunkler als im Sommer. Dort, wo vorher noch viel Orange, Gelb und Grün auf euch warteten, sind nun vor allem Pink, dunkles Rot, Dunkelblau und Dunkelgrün zu sehen.

Die Farbe Schwarz ersetzt bei den meisten Prints den weißen Hintergrund und so sind die Musterkleider mit Blumen schon der dunkleren Jahreszeit angepasst, freuen sich aber trotzdem darauf, etwas Frische in den Kleiderschrank zu bringen. Einen Mustermix, wie es ihn im Sommer gab, gibt es im Winter übrigens nicht mehr. Die wilde Zeit ist vorbei und so geht es im Winter eher klassisch- chick zu.

Karos auf dem Vormarsch

Schwarz- weißes Kleid mit Karomuster von Mildred

Weiter geht es mit dem allzeit beliebten Karomuster, das im Winter zu Hochform aufläuft. Es ist gar nicht mehr von der Bildfläche wegzudenken. Das liegt aber nicht nur daran, dass es sich zu Weihnachten so wunderbar unter dem Tannenbaum macht, sondern auch daran, dass viele Designer das Muster wieder für sich entdeckt haben.

Vor einem Jahr galt es noch als spießig und altbacken, aber diese Zeit ist lange vorbei. Karos haben sich gemausert und treten nun vermehrt in Erscheinung. Tartan, Vichy- Karo, Schottenkaro oder auch Hahnentritt passen zum Winter wie die Faust auf´s Auge. Am liebsten werden sie mit schwarzer Kleidung kombiniert, damit die Musterkleider mit Karo richtig herausstechen können.

Schwarzes Strickkleid mit Streifen von You by Tokarska

Streifen im Winter

Genauso ungewöhnlich wie die Blumen im Winter sind die Musterkleider mit Streifen. Sie erinnern ebenfalls an den vergangenen Sommer, an maritime Looks und schönen Sommerurlaub. Dieses Gefühl könnt ihr euch nun auch in der kalten Jahreszeit in den Schrank holen, denn die Streifen- Kombinationen kommt genauso wie im Sommer in schwarz- weiß und dunkelblau- weiß daher und wird mit roten Highlights kombiniert. Ein Mustertrend also, den ihr schon kennt und den ihr wunderbar leicht umsetzen könnt.