Den Vokuhila kennt ihr sicherlich bisher fast nur von der schlimmen, schlimmen Frisur, die es in den 80iger Jahren gab. Vor alle Herren haben sie für sich auserkoren und schnitten sich die Haare, wie der Name sagt, vorne kurz hinten lang. Doch was genau wollen wir euch mit diesem Trend sagen? Ganz einfach: Neben der Schlimmen Frisur gibt es einige Dinge, die super aussehen, wenn sie Vokuhila sind. Der Schnitt wurde nämlich in die Modewelt übernommen und zeigt seitdem richtig viele, coole Sachen. So gibt es Pullover, Blusen und T-Shirts, die Vokuhila sind, aber auch Kleider und auf eben diese Kleider wollen wir euch heute aufmerksam machen. Allein im Sommer gab es unendlich viele Modelle von den Vokuhila Kleidern, die die Frauenwelt so richtig aufgemotzt haben. Es gibt opulente Brautkleider genauso wie schöne Cocktailkleider und luftige Sommerkleider in Vokuhila- Länge. Was es über diesen Modetrend alles zu berichten gibt und wie ihr ihn auch im Winter hervorragend tragen könnt, verraten wir euch jetzt.

Vorne kurz, hinten lang

In der Mode kann sich Frau selten schnell entscheiden und so habt ihr nun ein Kleidermodell gefunden, bei dem ihr euch nicht einmal entscheiden müsst. Es ist nämlich kurz und lang zugleich und so wird euch die Entscheidung einfach abgenommen. Zudem ist das Vokuhila Kleid perfekt für euch geeignet, wenn ihr eigentlich gerne auf kurze Kleider steht, aber ständig am zuppeln seid, weil ihr denkt, dass das Kleid hinten zu hoch rutscht. Oder aber ihr bückt euch und schon macht jeder Bekanntschaft mit eurer Unterwäsche – eine wahrere Horror- Vorstellung. Mit dem Vokuhila Kleid kann das nicht passieren, denn hinten ist eben einfach viel länger als vorne. Super, denn so könnt ihr eure schönen Beine gekonnt in Szene setzen, ohne die ganze Zeit bei allen Bewegungen aufpassen zu müssen.

Mit Vokuhila Kleidern in jeder Situation gewappnet

Vokuhila Kleider sind für kleine und große Frauen gleichermaßen gut geeignet, denn bei diesem Kleid braucht ihr nicht auf die Länge achten. Kleine Frauen versinken so oft in zu langen Kleidern. Wenn sie laufen, müssen sie immer aufpassen, nicht über den Saum des Kleides zu stolpern und bei großen Frauen sind die Maxikleider meist zu kurz. Mit dem Vokuhila Kleid habt ihr dieses Problem einfach aus der Welt geschafft, denn egal, welche Länge es am Ende bei euch hat: Es sieht gut aus. Zudem gewährt es euch Beinfreiheit und ist auch im Winter, bei Regen und Schnee, eine klasse Idee. Dann, wenn alle anderen Frauen über ihre Maxikleider lästern, weil sie sich mit Wasser vollsaugen, spaziert ihr einfach an ihnen vorbei und präsentiert euer Vokuhila Kleid, denn das berührt den Boden nicht und saugt sich dementsprechend auch nicht mit Wasser voll. Zu kalt wie mit einem Minikleid im Winter wird es mit ihm übrigens auch nicht, denn hinten habt ihr mehr Stoff, der euch wärmen kann.