Warum jetzt jeder transparente Kleider will!

Der Hype um die transparenten Kleider reißt auch in diesem Jahr nicht ab. Im Gegenteil: Immer mehr aufregende Details werden zur Schau gestellt und manchmal geht es sogar komplett durchsichtig zur Sache. Dass ihr für transparente Kleider ein wenig Mut und nicht nur transparente Kleidung braucht, liegt klar auf der Hand. Wer durchsichtige Kleider trägt, stellt auch immer ein bisschen von sich zur Schau – das sollte euch bewusst sein, wenn ihr auf den Kleidertrend aufspringt. Doch mittlerweile sind die Looks so stilvoll wie noch nie, weil sie mit Gegensätzen spielen und durch raffinierte Details überzeugen. Was im Frühjahr und Sommer 2017 im Bereich transparenter Kleider angesagt ist, verraten wir euch heute.

Ein bisschen verrückt müsst ihr für den Look schon sein

Das Zurschaustellen des Körpers ist in der Mode fast schon eine Tradition geworden. Models, It-Girls und Fashionistas greifen darauf zurück und zeigen, was sie haben. Dass sie das nun angezogen, mit transparenten Materialien machen können und sich so nicht so unwohl fühlen wie bei einem kurzen Minirock, haben sie den Designer zu verdanken, die durchsichtige Materialien für diese Saison auserkoren haben. Zwar steht immer noch das Zurschaustellen des Körper im Vordergrund, aber irgendwie ist die Art, den Körper zu zeigen, eher subtil. Das sorgt dafür, dass ihr wunderschöne, verträumte, aber auch sexy Looks sehen könnt, die einzelne Bereiche des Körpers in Szene setzen und den Blick auf eben diese richten.

Der Anfang kann sexy & dezent sein

Alles in der Mode ist allerdings Geschmackssache und so gibt es auch beim Transparent Outfit und den damit zusammenhängenden transparenten Kleidern viele Möglichkeiten, einen Look zu gestalten. Transparenz kann übrigens ganz unterschiedlich auftreten. Komplett durchsichtig wird es mit Mesh und Tüll, aber auch hier können mehrere Lagen eingesetzt werden, um den Körper ein wenig zu verschleiern. Genauso kann aber auch Netz oder Spitze eingesetzt werden, je nachdem, ob ihr es sportlicher oder eleganter mögt. Wer klein anfangen möchte, setzt auf ein Kleid mit durchsichtigen Ärmeln, das sonst aber recht züchtig gestaltet ist. Hier könnt ihr auf Mesh oder Spitze setzen, denn beides sieht sommerlich aus und lässt eure Haut ein wenig blitzen.

Genauso züchtig wird es auch mit einem engen schwarzen Kleid, über das noch ein lockeres, transparentes Kleid gezogen wird. Auch gibt es Kleider, die oftmals oben am Hals einen transparenten Einsatz haben oder mit Spitze ausgestattet sind. Das wirkt glamourös und nicht so, als würdet ihr etwas verstecken wollen.

Auch komplett transparente Kleider kommen zum Einsatz

Wenn ihr ganz mutig seid, könnt ihr aber auch das volle Programm nutzen. Es gibt nämlich auch Kleider, die komplett transparent daherkommen. Besonders bei Maxikleidern wird dieser Look oft gesehen. Komplett nackt geht natürlich keiner, aber im Sommer ist der Look ganz praktisch, wenn ihr einen Badeanzug oder Bikini darunter habt und euch am Strand aufhaltet. In der City funktioniert der Look auch, sollte aber durchdacht sein. Cool wird es mit einer Jeans und einem Bustier- Top unter dem Kleid, sodass euer Körper perfekt umspielt wird. Wer es sexier mag, setzt auf einen schwarzen Body und sonst nichts.

Warum jetzt jeder transparente Kleider will!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen