Denim ist ein Material, was aus der Modewelt gar nicht mehr wegzudenken ist. Selbst Haute Couture Labels setzen mittlerweile auf das robuste Material, um ihre Kollektionen damit zu verschönern. Doch leider war Denim bisher wenig feminin. Es wurde erst mit Arbeiterhosen, dann mit Jeanshosen, die ausschließlich für Männer produziert wurden, assoziiert und die Weiblichkeit blieb einfach auf der Strecke – bis jetzt! Denn in diesem Sommer wird Denim weiblich wie nie. Vergessen sind die Röhren- und Boyfriendjeans, genauso die Jeansshorts und Hot Pants. Denim wird endlich feminin und das in den schönsten Jeanskleidern, die ihr euch vorstellen könnt. Damit ihr wisst, um was der Trend sich genau dreht, verraten wir euch die heißesten Looks zum Trendthema Denim- Kleid.

Von der Reservebank in den Kleiderschrank

Jeans, das allzeit bereite Material, hält sich nun auch für die Damenwelt allzeit bereit. Neu sind die schönen Jeanskleider der Saison, die den Sommer aufwirbeln und auch im Herbst noch lange nicht von der Bildfläche verschwunden sind. Gerade im Herbst etablieren sie sich in der Garderobe und schützen euch dabei auch noch vor Wind und Wetter. Es gibt sie in den verschiedensten Facetten, allerdings sind hierbei alle ausschließlich Blau. Es geht nicht um bunt eingefärbten Denim, sondern um den richtig blauen, indigofarbenen Denim, wie ihr ihn kennt und lieben gelernt habt. Sommerkleider könnt ihr nie genug haben und so dürft ihr nun auch auf Denim zurückgreifen. Von der Reservebank geht es jetzt in den Kleiderschrank. Jeanskleider sind wunderbar sommerlich, wenn sie mit der Farbe Weiß kombiniert werden. Süß wirken sie mit ausgestellten Schnitten im 50ies Style, cool in reduzierter Silhouette ohne Ärmel, schlicht mit Rundhals und Knopfleiste und aufregend im engen Pencil Dress Look.

Doch wie trägt man den Look?

Jeanskleider wirken eigentlich immer Locker. Aus diesem Grund könnt ihr sie auch eher nur auf zwei verschiedene Arten tragen. Zum Einen geht es sportlich und lässig zu und zum Anderen cool und edgy. Sportlich wird es mit einem locker geschnittenen Jeanskleid, das in A- oder H-Linie daherkommen kann. Es wird kombiniert zu weißen Sneakern und Bomberjacke. Einen edgy Look erschafft ihr speziell mit Latzhosenkleidern. Sie kommen am liebsten im Stilbruch daher und so werden Lederjacken besonders gern kombiniert. Wer nun noch auf High Heels zurückgreift, hat den Stilbruch perfekt ausgearbeitet. Ihr könnt aber auch auf den All- Denim- Look von Kopf bis Fuß setzen. Dabei solltet ihr allerdings mit den unterschiedlichen Denim- Farben spielen, sonst wird der Look schnell langweilig. Wenn das Jeanskleid dunkel ausfällt, darf es gerne eine helle Jeansjacke dazu geben und umgedreht. Wer nun aber denkt, dass Jeanskleider eher maskulin wirken und keineswegs elegant sein können, der irrt gewaltig. Nicht umsonst gibt es enge Jeanskleider in dunklem Denim, die im Empire- Stil geschnitten sind. Diese Kleider gehören dann aber schon fast eher auf den Roten Teppich… Na, Lust auf Denim bekommen?