Elegant ist etwas, das viele Frauen sein wollen, aber wirklich nur Wenige erreichen. Eleganz kommt von Innen, wurde in die Wiege gelegt und verspricht Aufmerksamkeit durch ein grandioses Stilempfinden, das weder aufdringlich noch auffällig ist. Eleganz ist schwieriger, als ihr denkt, aber mit ein paar Tipps von uns, könnt ihr nicht nur elegante Kleider entdecken, sondern euch in jeder Situation elegant kleiden. Wir verraten euch, auf was es bei Eleganz ankommt und wie ihr sie am besten stylen könnt.

Stil ist, was ihr daraus macht

Eleganz ist schnörkellos, kommt ohne Kompromisse und übersteht jedes Event auf unvorstellbar lässige Art und Weise. Wenn ihr elegant wirken wollt, müsst ihr euch nicht einmal anstrengen. Ihr müsst nur aus eurer Garderobe ein paar Farben und auffällige Schnitte weglassen und schon kann es losgehen. Die erste Frage ist nun also: Was macht ein elegantes Kleid eigentlich aus? Die Antwort dazu ist gar nicht schwer und wird direkt auf den ersten Blick ersichtlich. Frauen, die elegant wirken, kommen oftmals in reduzierten Farben daher und stehen auf minimalistische Schnitte, die sich schnörkellos präsentieren. Wichtig beim eleganten Look ist aber, dass die Persönlichkeit, die Ausstrahlung und die ganze Gestik mit dem Stil übereinstimmen, sonst wirkt das schönste, elegante Kleid fehl am Platz.

Elegante Kleider in reduzierten Farben

Doch wie erschafft ihr einen eleganten Look? Wichtig hierbei ist, dass das Kleid in reduzierten Farben auftritt. Schwarz, Weiß, Navy, Beige und Weiß sind die gängigsten Farben bei einem eleganten Style. Sie passen alle miteinander zusammen, sehen gut zusammen aus und stehen nicht in Konkurrenz miteinander, sondern ergänzen sich. Pastelltöne und knallige Nuancen bleiben außen vor, denn dann wirkt der Look nicht mehr elegant, sondern auf die Farben bezogen. Habt ihr schon einmal einen eleganten Stil mit einem knalligen Grün gesehen? Wir nicht, also reduziert am besten die Farben, um mehr Eleganz in euer Outfit zu bringen.

Nicht zu viel Auffälligkeiten im Schnitt

Gleiches gilt übrigens für die Schnitte. Ein Kleid, das Puffärmelchen hat, mit Rüschen oder Volants ausgestattet ist, durch kleine Schleifchen in der Taille besticht und sonst auch eher niedlich aussieht, wirkt niemals elegant. Bei eleganten Kleidern gilt: Weniger ist mehr. Ruhige, cleane Schnitte, die auf das Wesentliche reduziert sind, sind angesagt. Dabei treffen enge auf weite Silhouetten und vermischen sich zu etwas Besonderem. Oben herum ist das elegante Kleid meist eng gehalten, hat kleine Ärmelchen oder gar keine Ärmel und unten herum überzeugt es mit Falten im Rockteil. Es kann aber auch ganz gerade geschnitten sein wie ein Etuikleid. Schwarze Empire Kleider sehen übrigens besonders elegant aus, das sie lang geschnitten und recht nah am Körper entlang gehalten sind.

Accessoires dürfen nicht fehlen

Keinesfalls darf bei einem eleganten Look zu kunterbunten Accessoires kommen, sonst würde der Look nicht mehr elegant wirken. Besser sind Accessoires in Schwarz und Weiß. Gerne dürfen auch Muster bei Taschen, Schuhen und Tüchern zum Einsatz kommen. Schmuck kommt in Form von goldenen und silbernen Ketten, Ringen und Armreifen daher. Sonnenbrillen und Hüte sehen bei diesem Looks sehr gut aus.