Welches Kleid für den Figurtyp X?

Jeder Mensch wird in seiner individuellen Körperform geboren. Aus diesem Grund sind manche Frauen runder oder androgyner als Andere. Dabei spielt das Gewicht keine Rolle, denn hier geht es nur um den Körperbau, der euch gegeben würde. Klar, gibt es immer wieder Frauen, die anders aussehen wollen, dabei müssen sie nur ihren Figurtypen gut unterstreichen, dann können sie genauso fantastisch aussehen wie andere Frauen auch. Dabei ist es egal, welchem Figurtypen ihr angehört, ihr müsst nur eure Schokoladenseite zum Vorschein holen. Heute werfen wir einen Blick auf den Figurtypen X, der als Sanduhr sicherlich eine der schönsten Figuren darstellt. Doch auch diese Frauen haben ihre Problemzonen und so verraten wir euch heute, welche Kleider ihr besonders gut tragen könnt.

Figurentyp X – Mit Sanduhr- Silhouette gesegnet

Der Figurtyp X stellt eine ausgeprägt weibliche Figur mit schmaler Taille, viel Oberweite und einem schönen, runden Po dar. Die sogenannte Sanduhr Silhouette überzeugt nicht nur Männer, sondern auch Frauen von sich und ist der Inbegriff von Weiblichkeit. Doch warum heißt dieser Figurentyp X-Silhouette? Ganz einfach: Das X hat seine schmalste Stelle in der Mitte. Auf den Körper übertragen bedeutet dies, dass ihr eine schmale Taille und damit einen flachen Bauch habt. Das X geht von der Mitte aus nach oben und unten gleich auf, also sind eure Beine und eure Schultern in etwa gleich breit. Oftmals kommt diese Silhouette mit einer schönen Oberweite und einem runden Po daher.

Für rundliche Frauen unproblematisch

Vor allem mollige Frauen profitieren von dieser Figur, da sie sie toll in Szene setzen können. Aufgrund eurer Proportionen müsst ihr gar nicht großartig darauf achten, auf welches Kleid ihr setzt, denn euer Figurentyp sorgt schon dafür, dass jedes Kleid gut an euch aussieht. Doch es gibt auch ein paar No Go´s, von denen ihr lieber die Finger lassen solltet. Der Schlabber Look ist dabei nichts für euch, denn aufgrund eurer etwas breiteren Schultern und dem runden Po legt ihr optisch fast 10 Kg zu, wenn ihr keine taillierte Kleidung tragt. Durch die schlabberigen Kleidungsstücke wirkt ihr unförmig und so lasst ihr Pullover- und T-Shirt Kleider links liegen. Auch Hängerchen und Babydolls sind nichts für euch, da sie euch zusätzliche Kilos einbringen, die ihr gar nicht nötig habt. Sonst könnt ihr aber alles mit eurer Figur tragen.

Besonders schön: Cocktaikleider

Am besten ist es, wenn ihr auf eure Taille setzt und sie mit Gürteln, Abnähern, kurzen Jacken über dem Kleid und natürlich taillierten Kleidern betont. Besonders geeignet sind Corsagenkleider und Cocktaikleider, da sie eurer Figur das gewisse Etwas geben. Generell fahrt ihr gut mit eng anliegenden Kleidern, die eure Figur zur Geltung bringen und eine natürlich S-Kurve formt. Ihr solltet aber darauf achten, dass die Kleidung nur eng anliegt und nicht einengt – beides ist ein großer Unterschied. Wenn eure Kleider zu eng sitzen, können kleine, eventuell vorhandene Fettpölsterchen nämlich in den Vordergrund rücken und das will schließlich niemand.

Welches Kleid für den Figurtyp X?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen