Seidenkleider – Wenn es ganz elegant werden soll

Glamouröser und luxuriöser geht es wohl kaum. Seidenkleider sind die Könige unter den natürlichen Materialien. Sie sorgen für einen optimalen Tragekomfort, sind bequem und leicht zu tragen und dazu noch unbeschreiblich schön. Kein Material wirkt so wie Seide, auch wenn es viele versuchen. Seide ist eben einmalig. Die feine Faser fühlt sich einfach fantastisch auf der Haut an und das sieht man der Trägerin eines solchen Kleider auch an. Was es sonst noch wissenswertes über Seidenkleider zu erzählen gibt, verraten wir euch jetzt.

Ein Material, das im Sommer & Winter funktioniert

Selten gibt es Materialien, die von den Designer immer wieder aufgegriffen werden. Seide ist solch ein Material. Es kommt in jeder Saison wieder und dabei ist es auch völlig egal, ob gerade Winter oder Sommer ist. Seide geht einfach immer, da sie wunderbare Eigenschaften hat. Im Sommer ist sie locker leicht und kühlt und Winter speichert die Seide die Körperwärme, sodass es nie kalt ist. Das Material nimmt also die Körpertemperatur an und kann so kühlend oder wärmend wirken. Ein Seidenkleid sitzt wie eine zweite Haut und sieht einfach fantastisch aus.

Gewinnung von Seide

Doch wie entsteht Seide eigentlich? Seide ist ein Naturprodukt. Sie entsteht, wenn die Seidenraupen sich in den Blättern des Maulbeerbaumes einpuppen. Erst ernähren sich die Raupen von dem Baum und danach produzieren sie mit ihrem Maul mit speziellen Drüsen große Schlaufen, die sie um sich herum legen. Daraus entsteht dann der Kokon. Der Kokon ist auch das Material, aus dem dann der Seidenfaden ist. Die speziell gezüchteten Raupen werden dann sozusagen wieder aufgewickelt, um den Seidenfaden zu gewinnen.

Edgy bis mondän – ein Seidenkleid kann alles

Das erste Textil aus Seide wurde schon 2800 v. Chr. entwickelt. Seitdem hat sich aber viel getan und immer wieder zeigen sich die neuesten Kreationen der Designer auf dem Laufsteg. Seide macht wirklich jeden Trend mit und so darf sie mal elegant, mal gemustert, aber auch verspielt oder traditionell daherkommen. Seidenkleider sind damit ein unschlagbares Key- Piece, das in keinem Kleiderschrank fehlen darf. Für jeden Anlass geeignet ist zum Beispiel ein schwarzes Seidenkleid. Aber auch sonst passen sich einfarbige Seidenkleider, auch in knalligen Farben, jeglicher Situation an. Durch den sanften Schimmer kann sich das Seidenkleid immer sehen lassen und ist auf der Hochzeit wie auch auf der Firmenfeier ein gern gesehener Gast. Der Allrounder kann einfach alles und so sucht ihr euch am besten ein Kleid aus Seide, tragt es einfach immer wieder und peppt es mit verschiedenen, neuen Accessoires auf. Wer will, kann aber auch auf die neuesten Trends setzen. Besonders angesagt sind knallige Farben, die mit der Seide zart schimmern. Olivgrün, dunkles Violett oder auch Tangerine sind schöne Farben, die für sich allein stehen können. Wer Muster mag, setzt auf Streifen, denn ob breit, schmal, längs oder quer ist hierbei fast egal. Seidenkleider mit Streifen wirken mondän und zugleich auch ein bisschen edgy – je nachdem wie ihr das Kleid stylt.

Seidenkleider – Wenn es ganz elegant werden soll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen