New York Bridal Fashion Week – Trends 2016

Ihr traut euch? Wunderbar! Die New York Bridal Fashion Week ist nämlich gerade vorbei und Designer- Größen wie Kaviar Gauche, Malan Breton und Zac Posen haben ihre traumhaften Braukleider zum Besten gegeben. Das Kleid der Kleider zu finden, ist gar nicht so leicht, aber damit es euch im nächsten Jahr ein wenig einfacher fällt, verraten wir euch die besten und schönsten Träume in Weiß für euch Bräute.

Bräute werden jetzt cool

Wenn man den Trends der New York Bridal Fashion Week Glauben schenken darf, sind Bräute in diesem Jahr ziemlich cool. Das hochgeschlossene Braukleid muss weichen und lässt schönen Varianten mit Ausschnitten, gerne auch am Rücken und nicht nur am Dekolletee ihren Vorzug. Neu ist auch, dass Bräute nun lässig werden. Der Tag der Tages ist schon stressig genug und so darf die Braut nun durchatmen. Nicht länger müsst ihr euch in enge Braukleider quetschen, es darf auch ein wenig weiter werden. XL- Silhouetten sind zwar immer noch nicht gefragt, aber die Silhouetten werden bequemer und ein wenig weit fallender. Toll sind auch die kleinen, neuen Jäckchen, die ihr in der Kirche und abends, wenn es frischer wird, überziehen könnt. Sie sind nämlich nicht länger weiß, sondern cool. College- Blousons, kleine, weiße Leder- oder Jeansjacken erobern nun den Laufsteg und zeigen, wie cool ihr die Jacke auch nach er Hochzeit noch tragen könnt.

Der Fishtail- Look ist angesagter denn je

Bei Zac Posen und Mark Zunino for Kleinfeld wurde es hingegen wieder richtig romantisch. Die Fishtail- Silhouette haben diese zwei Designer wieder herausgeholt und verzaubern mit Meerjungfrauen- Looks, die bisher noch nie jemand so gesehen hat. Der Fishtail- Look sieht gerade bei Bräuten einfach fantastisch aus und große, schlanke Frauen profitieren am meisten von diesen Styles. Die umgedrehte Y-Silhouette, oben eng anliegend und ausgestellt ab dem Knie, sieht nicht nur verführerisch aus, sondern gibt auch noch einiges her. Viel Tüll darf so im Bein- Teil verarbeitet werden, damit das Ganze noch pompöser aussieht. Ähnlich pompös darf dann aber auch der Kopfschmuck aussehen. Im Mittelteil passiert schließlich nicht so viel. Ein Schleier ist kein Muss mehr, dafür muss aber ein Kopfschmuck her. Blumenkränze, Mini- Schleier und Schleifchen sind derzeit sehr angesagt.

Es muss nicht immer Weiß sein

Wer die Nase voll von immer nur Weiß hat, der kann jetzt auch auf Farben setzen. Die neue Saison bringt die schönsten Farben hervor. Wer nun aber Eierschale oder Champagner erwartet, liegt falsch. Cool sind Farben wie Hellblau, Gelb oder auch Rosa. Knalliger wird es mit Rot, Violett oder Grün und sogar Blumenmuster wurden gesichtet. Die Zeit, in der Bräute Weiß tragen mussten, ist längst vorbei, also sucht euch das aus, was euch gefällt. Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit den Kleider. Heutzutage ist ein Brautkleid nicht mehr ein absolutes Muss. Ihr könnt auch einfach auf einen Hosenanzug setzen – die sind genauso angesagt.

New York Bridal Fashion Week – Trends 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen