Maxikleider – Wenn Mini und Midi nicht reicht!

In letzter Zeit ist es recht still um das Maxikleid geworden. Zwar wurden sie vereinzelt im Frühjahr und Sommer noch gesehen, aber der große Trend ist ausgeblieben. Es schien, als hätten Midikleider die Maxikleider ganz einfach abgelöst. Midi gab es in allen erdenklichen Formen, aber die Maxikleider versteckten sich ganz hinten im Laden, wenn es denn überhaupt welche gab. Doch jetzt, wo es kälter wird, sind längere Beinkleider wieder gefragt. Frau möchte schließlich nicht frieren und aus diesem Grund kommt so kurz vorm Winter das Maxikleid noch einmal wieder. Kaum jemand hätte mit diesem Comeback in diesem Jahr noch gerechnet, aber das Maxikleid macht es euch vor, wie man im Gespräch bleibt. Einfach abwarten, bis die Käufer sich an die anderen Trends gewöhnt haben und dann noch einmal voll durchstarten. Was es jetzt über die Maxikleider zu sagen gibt und wir ihr sie auch im später Herbst noch tragen könnt, verraten wir euch heute.

Von Hippie Queen bis langes Abendkleid

Das Tolle Maxikleidern ist, dass sie jedem Anlass entsprechen können. Sie sind nicht nur für einen klassischen großen Auftritt mit viel Glamour und Tam Tam geeignet, sondern können auch noch cool und lässig im langen Strandkleid auftreten. Maxikleider sind die Geheimwaffe im Kampf gegen die Kälte und sie sehen dabei noch wunderbar glamourös und leicht aus. Mit einem Maxikleid könnt ihr wirken, wie ihr wollt. Zum Einen darf es locker und bequem sein. Dann nämlich, wenn ihr es nur über dem Bikini anziehen wollt, um die Abendstunden am Strand zu verbringen oder auch wenn ihr auf einem Festival seid und die Blicke im Batik- Maxikleid auf euch ziehen wollt. Ebenfalls locker wird es bei einem Stadtbummel oder bei einem Spaziergang im Park. Strass und Steinchen bleiben hier zu Hause und so sind die Materialien und Farben kunterbunt und robust. Egal, ob ihr euch für ein Baumwoll-, Leinen-, oder Jeans- Maxikleid entscheidet, der lockere Stil bleibt für euch bestehen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch die glamourösen, luxuriösen Maxikleider, die als Abendkleid daherkommen. Sie kommen in den tollsten Stoffen daher. Seide, Satin, Brokat und auch Tüll sind gern mit von der Partie und zeigen, was das Kleid zu bieten hat. Gern kommen auch Applikationen, Stickereien und Schleifen zum Einsatz, um das Kleid optisch noch ein wenig luxuriöser zu gestalten. Ihr seht: Maxikleider könnt ihr auf zwei Arten tragen und beide passen eigentlich immer.

Jetzt angesagt: Bunte Maxikleider

Jetzt ist allerdings die Zeit für kunterbunte, wilde Maxikleider, gerne auch im Folklore und Boho Look gekommen. Je bunter sie sind, desto besser vertreiben sie den Herbstblues. Applikationen dürfen natürlich trotzdem nicht fehlen und bei den Mustern dreht sich alles um Ethno-, Blumen- und Paisleymuster. Erst zu Weihnachten hin wird es dann wieder glamouröser mit femininen Maxikleidern, die unter dem Weihnachtsbaum und auf der Silvester- Gala glänzen wollen.

Maxikleider – Wenn Mini und Midi nicht reicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen