Im Januar seid ihr meist gemütlich drauf. Es ist kalt, es ist nass und es ist ganz sicher nicht so gemütlich, dass ihr eure freie Zeit draußen verbringen wollt. Zuhause einkuscheln ist angesagt und wenn ihr doch einmal vor die Tür geht, dann bitte nur warm angezogen. Da warm angezogen aber meist nicht so wunderbar aussieht, freuen sich alle noch mehr über einen Trend, der Einzug in euren Kleiderschrank gehalten habt. Ihr habt ihn bei den ganzen Mänteln letztens nur nicht mitbekommen. Aus diesem Grund wollen wir euch heute noch einmal den Klulli vorstellen! Wie ihr kennt ihn nicht? Das werden wir nun ändern…

Klulli: Kombi aus Pullover & Kleid

Wer sich morgens nicht entscheiden kann, ob er zu Kleid oder Pullover greifen soll, dem fällt die Wahl jetzt richtig einfach: Ihr müsst euch nämlich nicht mehr entscheiden, denn es gibt nun den Klulli. Der Klulli ist eine Kombination aus Kleid und Pullover, ist kuschelig dick, sieht gut aus und steht jeder Frau. Viele gute Gründe, auf diese tolle Kombination zurückzugreifen. Ganz nebenbei ist der Look um den Klulli nicht nur cool und lässig, sondern halt bei den derzeit kaltem Temperaturen auch noch kuschelig warm. Doch warum ihr jetzt tatsächlich auf den Klulli setzen solltet, verraten wir euch jetzt:

Der Klulli steht jedem!

Er steht wirklich jeder Frau – kein Witz! Es gibt niemanden, und damit meinen wir wirklich niemanden, der in einem Pulloverkleid nicht gut aussieht. Der Klulli überzeugt mit einem gemütlichen Styling, das ihr aber auch heiß aufwerten könnt. Mit High Heels und einer sexy Strumpfhose ist er Party- tauglich. Wer lieber im gemütlichen Modus bleiben möchte, setzt auf Turnschuhe und eine Röhrenjeans. Kleine Frauen sollten übrigens immer einen Absatz tragen, denn sonst kann der Klulli zu dick auftragen. Sehr große Frauen können übrigens super mit dem Volumen des Klullis spielen. Hohe Schuhe sind nicht nötig, dafür darf aber ein Gürtel in die Taille finden, wenn ihr Lust darauf habt. Das Praktische am Klulli ist übrigens, dass er immer funktioniert. Tagsüber wird er lässig getragen und überzeugt mit seinem hohen Kuschelfaktor und nachts kommt er als Oversize- Pullover- Kleid ins Rampenlicht und überzeugt mit High Heels und Clutch.

Schnell gestylt ein Highlight

Das absolute Argument für einen Klulli ist aber die Zeitersparnis, die ihr morgens habt. Die Kombi aus Pullover und Kleid braucht nämlich nur knapp 1 Minute. Anziehen und fertig! Wenn der Klulli weit geschnitten ist, darf es unten schmal zugehen. Lederleggings, Strumpfhose, Röhrenjeans, Overknees und Stulpen warten nur darauf, von euch entdeckt zu werden. Ein Rock sollte nicht unter den Klulli gezogen werden, da er ja quasi selbst das Rockteil vom Kleid darstellt. Wer es mit dem Styling noch einfacher haben möchte, setzt auf neutrale Farben wie Weiß, Schwarz, Navy Blue, Creme oder Grau. So wirkt der Look erwachsener, kann auch schon einmal elegant gestylt werden und darf mit Accessoires wie bunten Schuhen und Taschen aufgewertet werden.