Kleider mit Punkten – Fröhlich, frech, frisch

Der Vintage Trend hält Einzug in euren Kleiderschrank. Mit ihm kommen nicht nur die coolsten Looks aus den vergangenen Mode- Epochen zu euch, sondern auch viele coole Muster. Eines davon sind die Punkte, die besonders in den 50iger Jahren angesagt waren. Doch auch heute lässt der Retro Look wieder viele Herzen höher schlagen. Gerade die kleinen süßen Punkte sind gern gesehene Begleiter auf allen möglichen Kleidungsstücken. Gerade auf Kleidern haben sie sich niedergelassen und sind gekommen, um zu bleiben. Im Frühjahr und auch im Sommer 2017 wird es einen riesengroßen Trend mit ihnen geben und so wollen wir heute einmal einen ganz genauen Blick auf gepunktete Kleider werfen.

Die Stars sind ganz begeistert

Spätestens seitdem Sarah Jessica Parker ein gepunktetes Kleid in der Öffentlichkeit getragen hat, weiß jede Frau, dass sie solch ein Kleid im Schrank haben sollte. Sarah Jessica Parker bevorzugte dabei eines im 50iger Jahre Look, das einen weit ausgestelltes Rockteil hatte. Auch Zooey Deschanel ist bei Punkten hin und weg. Nicht nur ihre Filmrolle Jess aus New Girl mag Punkte, nein auch Zooey Deschanel liebt sie privat und so wisst ihr nun: Punkte sind wieder aktuell. Früher hat auch Marilyn Monroes Herz für gepunktete Kleider geschlagen. Diese drei Powerfrauen zeigen euch, das der Look keinesfalls mädchenhaft sein muss. Punkte sind zwar ein niedliches Muster, aber sie können auch richtig gut für sich stehen und ausdrucken, wie viel Power eine Frau hat. Diese Frauen wissen, dass sie keinen Business Look tragen müssen, um zu überzeugen. Punkte reichen hier vollkommen aus.

Vom 50ies Kleid bis Abendkleid alles dabei

Am schönsten sind natürlich die gepunkteten, weit ausgestellten Kleider aus den 50iger Jahren, die tatsächlich ein wenig mädchenhaft und verspielt wirken. Mit Vintage Handschuhen, einer kleinen Handtasche, Pumps und einer Cat Eye Sonnenbrille lassen sie die Herzen jeder Fashionista höher schlagen. Wer den Look lieber ein wenig erwachsener haben möchte, setzt einfach auf Etuikleider oder andere enge Kleider, die die eigene Silhouette betonen und die Punkte als kleines Highlight aufgedruckt oder aufgestickt haben. Als lange Abendkleid– Variante können Punktekleider aber auch punkten. Sie überzeugen mit einer großen Portion Glamour mit coolem Muster. Wer die Punkte lieber privat tragen möchte, greift zum Babydoll. Das süße Nachtkleidchen kommt auch oft mit Punkten daher. Es wirkt sexy und trotzdem verspielt.

Verschiedene Punkte – verschiedene Wirkungen

Punkte sind dabei nicht nur einer Wirkung unterworfen, denn je nach Größte variiert auch der Eindruck der Punkte. Ganz kleine Punkte werden teilweise gar nicht mehr als solche wahrgenommen und ergeben ein hübsches Muster, das ihr auch im Büro tragen könnt. Mittlere Punkte hingegen werden schon als Punkte erkannt und sehen vor allem bei engen Kleidern ganz hervorragend aus. Sommerkleider kommen auch oft mit Punkten daher und können mit Sandalen ziemlich gut punkten. Die Créme de la Créme unter den Punkten sind die Polka Dots, die extra einen eigenen Namen bekommen haben. Das Muster besteht aus großen Punkten, die vor allem bei 50ies Kleidern oft gesehen werden. Zusammen mit dem ausgestellten Rock und einem Petticoat darunter, sehen sie einfach fantastisch als Kleid aus.

Kleider mit Punkten – Fröhlich, frech, frisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen