Kleider mit Prints

Auf in eine neue Runde! Die Prints vom März, die sich auf den Kleidern tummeln, sind teilweise nicht mehr aktuell und so kommen neue Prints, die nun eure Kleider besiedeln. Sie spiegeln perfekt den Sommer wieder und bringen eure Laune auf den nächsten Höhepunkt. Welche Trends sich nun in Sachen Printkleider bei euch im Kleiderschrank tummeln, verraten wir euch heute.

Euer Herz schlägt für neue Allover Prints

Gegen einen Print hat niemand etwas einzuwenden. Gerade auf Kleidern ist er derzeit der Hit, verwandelt jedes langweilig- unifarbene Kleid zum Highlight und sorgt für absolute Hingucker. Egal, ob ihr euch für einen Statement- Spruch, ein aussagekräftiges, kleines Bild, einen Rückenprint, einen Allover Print oder einen Großprint entscheidet – Die Hauptsache ist, das ihr überhaupt auf einen Print setzt! Prints spielen im Sommer im Kleiderschrank nämlich die Hauptrolle und so sind sie von eurer Mode nicht mehr wegzudenken. Gerade Kleider überzeugen mit kleinen Allover Prints, die sich lustig über das ganze Kleid ringeln. So gibt es nicht nur kleine Blümchen zu sehen, sondern auch Schnörkel, Paisley und auch das altbekannte Streifenmuster. Neu hinzugekommen sind witzige Prints wie kleine Flamingos, Ananas, Kirschen oder auch Kakteen, die sich im Allover Print von ihrer besten Seite zeigen.

Groß, größer, Großprint

Ganz neu sind dabei jetzt Großprints, die sich auf Minikleidern tummeln. Sie sind fast schon so groß, dass man sie aus der Nähe gar nicht erkennt und nur aus der Ferne ausmachen kann, was der Druck eigentlich darstellt. Das ist cool, denn so fallt ihr schon von Weitem auf. Diese Art Großprints beinhaltet vor allem Gesichter, Landschaften und sogar Kunstdrucke, die erst auf die Ferne richtig interessant wirken. Hier kommt auch der Pointillismus zum Einsatz, der erst von weit weg sichtbar werden lässt, um welches Bild es sich handelt. Ihr kennt ihn von Pop Art Bildern und Landschaftsbildern, bei denen ihr im Museum weiter weg stehen müsst, um das Bild im Ganzen zu erkennen. Ein sehr cooler Effekt, der den Sommer richtig aufmöbelt.

Am angesagtesten sind übrigens in diesem Jahr der Millefleur Look, der sich aus vielen kleinen Blümchen zusammensetzt, Animal Prints bestehend aus Zebra, Giraffe, Tiger oder Leopard und geometrische Muster, die durch Dreiecke, Kreise in unterschiedlichen Farben oder Rauten von sich überzeugen.

Jedes Kleid ein Volltreffer

Auf welchen Kleidern sich die Prints tummeln, ist da fast schon zweitrangig. Wer dick auftragen möchte, sollte darauf achten, dass das Kleid eine möglichst große, freie Fläche hat, damit der Print an sich gut zur Geltung kommt. Minikleider ohne Schnick Schnack, Maxikleider ohne Falten und auch Etuikleider machen sich für Großprints sehr gut. Verspielte Kleider mit Biesen, Falten und Kräuseln kommen besonders gern mit Allover Prints wie Millefleur oder den oben erwähnten, kleinen Flamingos und Ananas Prints daher und überzeugen mit ihrem niedlichen Look und den noch süßeren Prints. Auch T-Shirt Kleider können so von sich überzeugen und bieten euch nicht nur eine große Fläche, sondern auch ein ideales Kleid für den Sommer.

Kleider mit Prints

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen