Kleider mit langen Ärmeln – Langarmkleider

Auch wenn der Layering Look mit Sommerkleid, Jeanshose und Rollkragenpullover darunter schwer angesagt ist, ist es manchen von euch vielleicht doch einfach zu kalt. Zudem ist der Layering Look nicht für jeden etwas, da manche es einfach nicht mögen, wenn mehrere Lagen Kleidung übereinander getragen werden.
Zum Glück gibt es auch Alternativen, denn mit dem Winter kommen Kleider mit langen Ärmeln in die Läden, auf die ihr nun zurückgreifen könnt. Die sogenannten Langarmkleider schützen euch vor Wind und Wetter und können wunderbar mit einer Strumpfhose, aber auch mit einer Hose darunter getragen werden. Wir verraten euch alle Trends, die ihr bei den Langarmkleidern zu erwarten habt.

Langarmkleider – Kuschelig & warm

wer mit einem Handgriff aus dem Kleiderschrank top gestylt sein möchte, greift am besten im Winter zu einem Langarmkleid. Sie sind nicht nur beim Übergang vom Herbst zum Winter schwer angesagt, sondern auch noch im komplett kalten Winter ein Highlight.

Der Vorteil von langärmligen Kleidern liegt dabei klar auf der Hand. Sie sind nicht nur vom Übergang auf Herbst und Winter gefragt, sondern auch von Winter auf Frühling. Immer dann, wenn ihr Lust auf ein Kleid, aber nicht auf´s Frieren habt, sind sie da, um euch zu wärmen und sehen dabei auch noch unverschämt gut aus.

Viele Schnitte & Muster warten auf euch

Dabei haben Langarmkleider viele verschiedene Schnitte, sodass für jeden etwas dabei ist. Es gibt Maxikleider, die locker fallen und mit Boho Muster an den letzten Sommer erinnern, aber auch Midi- Kleider, die den neuesten Kleidertrend widerspiegeln.

Wer es kurz liebt und auf Partys im Club trotzdem nicht frieren will, greift zu Mini- Kleidern mit langen Armen, denn die stehen jetzt hoch im Kurs. Besonders an Weihnachten oder an Silvester könnt ihr mit Paillettenkleidern mit langen Armen punkten und habt die Wärme auf eurer Seite.

Bei den Mustern vom Kleid mit langen Ärmeln habt ihr freie Wahl. Es gibt Streifen, Punkte, Karos, aber auch Muster vom Sommer: Blumen, Paisley, Boho und Ethno Looks sind gefragt.

Unendliche Kombinationen sind möglich

Getragen werden Langarmkleider in der kalten Jahreszeit am liebsten mit dicker Strumpfhose. In diesem Winter sind aber nicht schwarze, blickdichte Strumpfhosen angesagt, sondern bunte.

Rote, blaue, gelbe oder grüne Strumpfhosen in den unterschiedlichsten Schattierungen wollen euch nun warmhalten. Alles, was bunt und unifarben ist, dürft ihr jetzt an eure Beine lassen. Muster sind dabei nicht so sehr gefragt, da die Kleider oftmals selbst Muster haben.

Neben der Strumpfhose ist das Drumherum natürlich auch sehr wichtig, damit ihr nicht friert. In der Übergangszeit dürfen es noch Leder- und Jeansjacke sein, aber je kälter es wird, desto wärmer sollte auch eure Jacke werden.

Gerade Mäntel sehen zu Langarmkleidern schön aus und unterstreichen den winterlichen Look. Wer den Stilbruch mag, setzt auf derbe Boots, sonst könnt ihr auch auf Ankle Boots oder Chelsea Boots zurückgreifen.

Kleider mit langen Ärmeln – Langarmkleider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen