Hochzeitskleider im Herbst – Herbsthochzeit

Wenn der Tag der Tage gekommen ist und ihr vor den Traualtar schreitet, muss euer Hochzeitskleid einfach bombastisch sein. So zumindest wollen es die meisten Frauen. Oftmals wird das Kleid auf die Jahreszeit oder eine Thematik angepasst und heute wollen wir euch verraten, welche Hochzeitskleider im Herbst wirklich angesagt sind.

Der Herbst hat viel zu bieten

Die meisten Hochzeiten finden zwar in der warmen Jahreszeit statt, einfach weil alles dann ein wenig einfacher zu planen ist, aber eine Herbsthochzeit hat durchaus auch ihren Charme. Einmal davon abgesehen, dass eure Lieblingslocation wahrscheinlich noch frei sein wird, weil nicht viele Menschen im Herbst heiraten, habt ihr mit dem Wetter Anfang Herbst auch noch Glück. Der Garten erstrahlt dann in den schönsten Farben, es ist noch warm und viele Hochzeitspaare entscheiden sich dazu, noch draußen zu feiern. Abends können Heizpilze aufgestellt werden, um die Gäste zu wärmen, es kann Punsch ausgeschenkt werden und die Kürbissuppe wird der Renner unter den Gästen sein.

Farblich ist eine Herbsthochzeit ein Highlight

Doch was tragt ihr am besten, wenn ihr euch das Ja- Wort gebt? Hochzeitskleider sind normalerweise schlicht Weiß, aber wer im Herbst heiratet, kann auch zu Farben und Themen greifen. Am schönsten ist es, eine Herbsthochzeit farblich unter ein Motto zu stellen. Altrosa und auch Flieder sind als Herbstfarben oft genug zu sehen. Als Hochzeitskleid geben sie natürlich einiges her und wer sich traut, darf auch gerne etwas dunkler werden. Violett ist die Herbstfarbe schlechthin und auch Bordeauxrot wird unheimlich gerne gewählt. Eine optimale Idee übrigens, wenn ihr Dekoration mit Beeren machen wollt, denn dann passt das Kleid optisch wunderbar dazu. Dem Bräutigam reicht dann einfach eine farblich passende Krawatte zum Kleid und schon seid ihr das Traumpaar. Wer noch ein wenig dicker auftragen will, darf auf die Farbe Gold zurückgreifen. Ein goldenes Kleid ist zwar ein wenig sehr dick aufgetragen, aber eine Hochzeit läuft schließlich auch nach dem Motto „Wenn schon, denn schon“. Wem Gold zu glamourös ist, der darf auch auf Kupfer setzen. Kupfer zeigt sich im Herbst auch häufig als Dekorationsfarbe und so liegt ihr damit genauso richtig.

Mit bunten Accessoires Akzente setzen

Wem das alles aber zu viel kräftige oder auffällige Farben sind, der darf auch gerne ein wenig kleiner stapeln. Auch im Herbst dürft ihr natürlich zu einem weißen Kleid greifen. Besonders schön wird es aber, wenn ihr die Farben des Herbstes als Accessoires zu eurem Kleid aufgreift. So dürfen es ruhig rote Schuhe sein, eine schwarze Schleife um die Taille, eine goldene Clutch oder auch Blumen mit grünem Efeu als Haarschmuck. Wichtig hierbei: Ihr müsst euch für eine Farbe entschieden, sonst wirkt der ganze Look nicht. Wer auf zu viele Farben setzt, sieht schnell ein wenig nach Halloween aus und das wollt ihr doch sicher nicht. Lieber mit einer Farbe, die dann auch als Dekorationsfarbe gewählt wurde, euer Outfit um das Hochzeitskleid herum durchstylen und sich darüber freuen, einfach fantastisch auszusehen.

Hochzeitskleider im Herbst – Herbsthochzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen