Wenn ihr euch endlich einmal wie ein richtiger Star fühlen wollt, ist eine Abendrobe genau die richtige Begleitung für euch. Sie ist ein unvergessliches Kleidungsstück, wenn ihr zu ganz besonderen Anlässen eingeladen werdet. Bälle, Empfänge und Feste werden mit einer Abendrobe erst komplett und zeigen dem Gastgeber, dass ihr es ernst meint. Das ist wichtig, denn wer underdressed bei einem großen Event auftaucht, wirkt so, als hätte er es nicht einmal versucht. Wie ihr die richtige Abendrobe passend zu eurem Typ findet und auf was ihr in diesem Jahr setzen könnt, verraten wir euch heute.

Je festlicher der Anlass desto länger das Kleid

Abendkleider sind etwas für´s Auge. Darin wohlfühlen solltet ihr euch trotzdem, denn sonst wird man es euch den ganzen Abend ansehen. Bei Abendroben gibt es eine wichtige Regel, an die ihr euch immer halten solltet: Je festlicher der Anlass, desto länger ist auch das Kleid. Bei Bällen und festlichen Anlässen ist meist ein Dresscode auf der Karte aufgeführt, an den ihr euch unbedingt halten solltet, um nicht negativ aufzufallen. Auf einem großen Geburtstag könnt ihr zu einem Cocktailkleid greifen, das gerne etwas kürzer ausfallen darf. Ein Hinweis darauf bietet ein Sektempfang, der meist tagsüber stattfindet. Hier darf also ein wenig Bein gezeigt werden. Wer hier zum Kleinen Schwarzen greift, kann übrigens gar nichts falsch machen. Knielang sollte das Kleid aber trotzdem schon sein.

Auf den Dresscode kommt es an

Bei dem Dresscode „Black Tie“ kommen Männer im Smoking und Frauen in langen Abendkleidern. Kurz darf es hier auf keinen Fall werden. Sexy wird es mit Maxikleidern mit Spaghettiträgern aus Seide, die eng fallen. Auch Empire Kleider gibt es in Maxilänge, die oben herum eng sitzen, schulterfrei sind und unter der Brust fließend fallen. Bei den Empire Kleidern gibt es die schönsten Kleider, da sie maximal wandelbar sind und auch mit einem rauschenden Rockteil von sich überzeugen können. Mit ihnen könnt ihr euch wie eine richtige Prinzessin fühlen. Zudem stehen Empire Kleider auch kurvigen Frauen, was sie zu den beliebtesten Kleidern überhaupt macht. Wenn ihr es lieber noch glamourös haben wollt, setzt ihr auf die sogenannten Mermaid- Kleider, die oben herum eng sind und nach unten ausgestellt werden. Sie erinnern an die Schwanzflosse einer Meerjungfrau, daher der Name.

Die Accessoires sind entscheidend

Für welches glamouröse Kleid ihr auch auch entscheidet, die Accessoires sollten genauso stimmen. Ganz wichtig ist es, passende Schuhe zu finden, auf denen ihr den ganzen Abend laufen könnt. Nichts ist schlimmer, als Schuhe zu tragen, die zwar schön aussehen, aber keine Freude bringen, denn dann nützt auch das schönste Kleid nichts. Man würde euch ansehen, dass ihr euch unwohl fühlt und dann ist das ganze Outfit nichts wert. Elegante High Heels sind zwar Pflicht, aber niemand hat gesagt, wie sie aussehen müssen. So könnt ihr euch auch für High Heels entscheiden, die nicht so hoch sind und einen breiten Absatz haben, denn darauf könnt ihr den Abend besser verbringen. Ebenfalls Pflicht ist eine kleine Tasche, am besten eine Clutch, die in passenden Farben zum Kleid daherkommt. Beim Schmuck gilt übrigens die Regel: Je aufregender das Kleid desto unaufregender der Schmuck. Genauso anders herum. Wer ein schlichtes Kleid hat, darf beim Schmuck so richtig zugreifen.