Nicht nur Hochzeitskleider dürfen weiß sein. Auch viele Sommerkleider kommen heutzutage in Weiß daher und überzeugen mit den verschiedensten Schnitten, die ihr euch vorstellen könnt. Wer bei weißen Kleidern nun immer noch an Hochzeiten denken muss, dem sei gesagt, dass das völlig normal ist. Nur solltet ihr euch langsam von diesem Bild lösen, denn oft sind Hochzeitskleider heute auch bunt oder weisen ein Muster vor. Nicht zuletzt liegt dieser Umstand aber wahrscheinlich an der Wirkung von Weiß, die auf den ersten Blick natürlich rein und unschuldig ist und das eben am meisten mit einer Braut assoziiert wird. Ihr könnt euch in diesem Frühjahr und Sommer aber vom Gegenteil überzeugen, da weiße Kleider im Trend liegen. Wir verraten euch heute, auf welche Kleidertrends mit der Farbe Weiß ihr in der nächsten Zeit nicht verzichten dürft.

Highlight im Kleiderschrank

Weiße Kleider sind nicht nur für Bräute ein absolutes Highlight. Auch für alle Anderen sind weiße Kleider einfach toll, vor allem im Sommer zu gebräunter Haut sieht der Look hervorragend aus. Dabei ist Weiß eine sehr gefragte Farbe im Modehimmel. Designer greifen immer wieder auf Weiß zurück, weil die Farbe die Blicke auf sich zieht und das transportiert, was wir alle sein wollen: Unschuldig und rein. Weiß ist dabei die Summe aller Farben, verkörpert also alle Farben miteinander und wirkt trotzdem rein und unschuldig. Mit der Farbe Weiß entsteht kein negativer Zusammenhang und so ist Weiß die vollkommene Farbe, die es gibt. Weiß symbolisiert den Anfang, das Gute, das Neue, Sauberkeit, Unschuld, Bescheidenheit und das Licht, wodurch die Farbe besonders gern als Highlight gesehen wird und vor allem bei Kleidern ihre Verwendung findet.

Viele Varianten

Weiße Kleider gibt es in allen erdenklichen Varianten. Vom Cocktailkleid über Mini-, Midi- und Maxikleider über Abendkleider bis hin zum Cut Out Kleid ist alles zu bekommen. Auf Partys, festlichen Veranstaltungen und im Alltag sind sie vom Bild nicht mehr wegzudenken und viele Streetstyles ranken sich um sie. Auch auf dem Catwalk sorgen sie für wahre Stürme der Begeisterung und überzeugen mit viel Spitze, Cut Outs, Transparent, Häkel- Einsätze, Schleifen, Falten, Biesen und Kräusel. Es gibt bei weißen Kleider nichts, was es nicht gibt und so habt ihr viele Kombinationsmöglichkeiten.

Weiße Kleider lieben Kontraste

Weiße Kleider werden am liebsten farbig kombiniert. Durch ihre weiße Farbe stehen sie nämlich zu sehr im Vordergrund und so sollten sie gedowngraded werden. Lässig wird es mit farbigen Sneakern und einer blauen Jeansjacke. Diese sollte vorher allerdings schon einmal gewaschen worden sein, sonst kann das blaue Denim auf das weiße Kleid abfärben und die Farbe geht nicht mehr heraus. Wer es lieber rockig mag, setzt auf eine Lederjacke zum kombinieren, was übrigens auch wunderbar mit Cocktailkleidern funktioniert. Wenn es edel werden soll, setzt ihr auf Blazer zum weißen Kleid oder auch auf einen mittellangen Mantel – je nachdem, wie warm es ist.