Kleider sind, wie jeder Teil der Mode, ein Ausdruck von Persönlichkeit und eigenem Stil. Es gibt viele Möglichkeiten, euch so zu stylen wie ihr wollt und so wollen wir heute einen Blick auf die verspielten Kleider werfen, die so süß, mädchenhaft und unglaublich niedlich daherkommen. Wenn ihr eher auf Business Kleider steht und Eleganz eures ist, dann seid ihr bei verspielten Kleidern an der falschen Adresse. Wenn ihr aber süße Prints wie Punkte und Karos liebt, auf Rüschen und Volants steht und gar nicht genug Schleifchen an einem Kleid haben könnt, sind verspielte Kleider genau das richtige für euch. Wir werfen einen Blick auf den neuen Kleidertrend, der im Sommer ganz wunderbar funktioniert.

Verspielt, süß & trotzdem cool

Ihr kommt vom Job nach Hause und wollt euch erst einmal etwas anziehen, was euch Spaß macht? Wir wäre es mit einem süße, verspielten Kleid, denn die sind derzeit sehr angesagt. Wer im Alltag sonst seriös sein muss, trägt in seiner Freizeit gern dick auf und setzt auf den kompletten Kontrast: mädchenhafte Kleider, die süß und niedlich daherkommen und so tun, als könnten sie kein Wässerchen trügen. Für diese Art der Kleider gibt es zum Glück keine Altersgrenze und so darf jede Frau, die sich darin wohlfühlt, auch ein verspieltes Kleid anziehen. In ihnen könnt ihr euch rundum wohl fühlen, die feminine Seite zum Ausdruck bringen und euch modisch in Szene setzen.

Rüschen & Volants helfen dem Look

Verzierungen wie Rüschen, Volants und Schleifen helfen euch, noch femininer herüberzukommen, denn Männer würden sich niemals an solch einen Look trauen. Neben vielen verschiedenen Schnitten und Verzierungen gibt es aber auch unzählige Muster, die das Kleid so richtig verspielt machen. Besonders Blümchenmuster haben es euch im Sommer angetan. Karomuster und Punkte sind auch mit dabei und wer will, kann auch auf witzige Prints wie Ananas, Kirschen oder Wassermelonen setzen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Kleider mit Spitze zählen genauso mit in diese Kleiderspalte wie auch Tüllkleider. Sie alle können niedlich aussehen und holen das kleine Mädchen in euch zum Vorschein, das ihr früher schon immer sein wolltet.

Am besten im Stilbruch tragen

Damit es aber nicht zu süß und niedlich wird, tragt ihr verspielte Kleider am besten im Stilbruch. Mit derben Boots und Lederjacke wird die Niedlichkeit ein bisschen aus dem Look geholt und ihr seht eben nicht wie ein kleines Kind aus. Auch mit anderen Metallic- Kleidungsstücken kann der Look kombiniert werden und reduziert so die Weiblichkeit. Wer gern richtig niedlich sein will, greift noch zu süßen Accessoires. Eine Eis– Kette, eine Roboter- Handtasche oder süße Ballerinas mit Schleifchen sorgen für einen niedlichen Hingucker und zaubern das Kind in euch zum Vorschein. Dieser Look ist allerdings nicht zu empfehlen, wenn man euch ernst nehmen möchte. Das funktioniert dann meistens nicht…