Die letzte Fashion Week ist gerade vorbei und im Fokus standen dieses Mal viele verschiedene Kleider. Ein Kleid konntet ihr dabei immer wieder sehen und zwar das Rüschenkleid. Mit dem Revival der 70iger Jahren kamen nun nicht nur Schlaghosen und Fransenjacken wieder, sondern auch das Rüschenkleid, das jetzt im Fokus steht, auch wenn der Sommer schon lange vorbei ist. Rüschen sind eben auch etwas für den Winter. Die Labels Sonia Rykiel, Kenzo, Erdem und auch Chloé sind auf den Geschmack gekommen und so rüschten sie ihre Winterkleider ordentlich auf. Was es sonst noch mit dem Trend auf sich hat und wie ihr ihn nun super kombinieren könnt, verraten wir euch heute.

Verzierungen beliebter denn je

Was passt besser zu einer romantischen Stimmung als ein Rüschenkleid? Auch im Winter ist dieser Satz noch aktuell und wird in letzter Zeit nun noch viel öfter gesagt, denn Rüschenkleider mit Volants, kleinen und großen Rüschen sind auch im Winter angesagter denn je. Wie ein Phönix aus der Asche kam auch dieser Trend auf die letzte Fashion Week wieder und feiert nun sein Comeback in ganz großem Stil. Uns sind sowieso immer die Modetrends am liebsten, die jahrelang nichts von sich hören lassen und dann auf einmal da sind und von der ganzen Welt geliebt werden. Dies geschieht gerade mit den Rüschen, die sich natürlich nicht nur an Kleidern zeigen, sondern auch Blusen, T-Shirts und Röcken. Richtig schön wird es aber bei den Kleidern, die jetzt, trotz dicker Materialien, wunderschön romantisch und leicht wirken. Entstanden ist der Trend um die Rüschen übrigens schon lange Zeit im Voraus. In den Zeiten der Renaissance und auch im Barock waren Verzierungen sehr beliebt und wurden überall angebracht. Seitdem kommen und gehen Rüschen immer mal wieder, aber dieses Jahr sind sie gekommen um zu bleiben. Der Trend wird längere Zeit nicht mehr abreißen und so könnt ihr euch auf rüschige Zeiten freuen.

Gleich zwei Arten das Rüschenkleid zu tragen

Getragen werden die Rüschenkleider übrigens auf zwei Arten. Zum Einen wird es ganz brav, mädchenhaft und lieb. So wie die Kleider mit den Rüschen in den 70iger Jahren angesagt werden, zeigen sie sich zum Teil auch in diesem Jahr wieder. Der Look wirkt ein wenig altbacken, aber das soll er auch. Mit dabei sind meist kleine Blumenmuster, die im Allover- Print auf dem Kleid angebracht wurden und schön 70iger Jahre- mäßig wirken. Farben wie Senfgelb, Braun und Blau sind hierbei angesagter denn je. Zum Anderen gibt es das Rüschenkleid aber auch in kompletten Stilbruch. Das ist sozusagen die coole Version, die in diesem Jahr mehr als aktuell ist. Dazu tragt ihr ein möglichst mädchenhaftes Rüschenkleid, am besten in einem Pastellrosa oder mit Blumen- Aufdruck, um es dann komplett aus dem Zusammenhang zu reißen. Derbe Biker- Boots, eine Lederjacke und eine zerrissene Strumpfhose ist genau das Richtige, um den Trend einmal anders zu gestalten und wird in diesem Jahr heiß gehandelt.