Es geh stark auf den Winter zu und damit ihr keine Frostbeulen bekommt, solltet ihr euch möglichst dick einpacken. Ein bisschen feminin darf es dabei aber dennoch bleiben und so sind kuschelige Pulloverkleider genau das richtige für euch, wenn ihr nicht frieren, aber trotzdem auf ein Kleid setzen wollt. In der Freizeit ist es genau das richtige, um Lässigkeit, Gemütlichkeit und ein bisschen Chic zu präsentieren.

Gemütlichkeit mit Pulloverkleidern

Wer die pure Gemütlichkeit seiner Wohnung im Winter nicht verlassen möchte, bleibt einfach beim Pulloverkleid. So könnt ihr die Behaglichkeit und Heimeligkeit mit nach draußen nehmen und müsst euch nicht einmal umziehen. Als bequemer Freizeitlook ist das Pulloverkleid der Star unter den Kleidern. Dabei ist das Pulloverkleid einfach nur ein verlängerter, schlichter Pullover, den ihr mit einer dicken oder dünnen Strumpfhose nach draußen mitnehmen könnt. Unkompliziert erschafft ihr mit Stiefeln schnell einen schicken Look und seid so für den ganzen Tag gerüstet. Kalt wird euch damit außerdem garantiert nicht – und auf ein Kleid verzichten müsst ihr auch nicht.

Pulloverkleider gibt es in verschiedenen Variationen. Die meisten kommen in normalen Pullover- Material, also ein kuscheliges, warmes, weiches Material daher. Vom Schnitt her ähneln sie dann auch einem Pullover. Es gibt sie in Rundhals, mit V-Ausschnitt, aber auch mit Wasserfall- Kragen oder Rollkragen. Kapuzen sind auch keine Seltenheit und so könnt ihr euch mit ihnen richtig einkuscheln. Es gibt aber auch Pulloverkleider, die ein wenig eleganter sind. Sie sind dann aus einem dünneren Material, sehen edler aus, halten aber genauso warm. Im Büro, beim Essen gehen oder Meeting sehen sie fantastisch aus und sind somit für alle geeignet, die es ein wenig edler mögen.

Viele verschiedene Styles für unterschiedliche Anlässe

Oftmals kommen Pulloverkleider mit Känguru- Taschen daher, in die ihr eure Hände stecken könnt, falls sie einmal kalt sein sollten. Zudem beeindrucken sie euch mit schönen Details. Spitzen- Einsätze, aufgebügelte Steine, Stickereien oder auch eingearbeitete Falten sorgen optisch für Highlights. Form und Design wechseln öfter und so werden Pulloverkleider nie langweilig. Praktisch sind diese Art von Kleidern übrigens auch für Frauen, die ein paar mehr Rundungen haben. Durch den gerade Schnitt passen sie sich perfekt dem Körper an, umschmeicheln ihn, tragen aber nicht auf und so sind Pulloverkleider perfekt, um die Weiblichkeit zu unterstreichen. Wer es enger haben möchte, darf aber auch auf Stoffe setzen, die elastischer sind und hauteng sitzen. Materialien wie Wolle, Baumwolle, Polyacryl, Viskose und Nicki sorgen für Gemütlichkeit.

Wer mit seinem Pulloverkleid nicht vor die Tür gehen möchte, holt es sich einfach für Zuhause. Hier könnt ihr es euch in ihm gemütlich machen und ein wenig vom stressigen Alltag entspannen. Zuhause ist man erst, wenn es gemütlich wird und so habt ihr nun die Wahl, ob ihr nach Hause kommt, eure Bürokleidung auszieht und euch in euer Pulloverkleid schwingt oder gleich mit dem Pulloverkleid zur Arbeit geht und die Gemütlichkeit mitnehmt.