Lässige Kleider sind auf dem Vormarsch. In ihnen könnt ihr es euch auf dem Sofa gemütlich machen, genauso aber auch mit Freunden im Park chillen und es euch einfach gut gehen lassen. Wer nicht so sehr Wert auf ein aufregendes Styling legt, sich aber trotzdem gut anziehen möchte, ist mit einem lässigen Kleid an der richtigen Adresse. Wir werfen heute einen Blick auf die neuesten Trends in Sachen Freizeitkleider für diese Saison und verraten euch, wie ihr sie am besten tragen könnt.

Lasy Sunday mit lässigen Kleidern

Ihr habt es euch gerade auf dem Sofa gemütlich gemacht und wollt eure Lieblingsserie auf Netflix schauen – da klingelt es an der Tür. Zum Glück seid ihr schon gut angezogen und müsst euch nicht erst umziehen, um eure Freunde zu begrüßen, die spontan vorbeigekommen sind, um euch an den Baggersee zum Grillen zu entführen. So oder so ähnlich könnte es jederzeit bei euch ablaufen und aus diesem Grund seid ihr froh, das passende Freizeitkleid gefunden zu haben. Wichtig bei einem Freizeitkleid ist die Bequemlichkeit, die im Vordergrund steht. Kurz danach kommt das Aussehen, das reduziert und schlicht zugleich ist. Ein lässiger Stil kommt nicht von ungefähr. Er muss zu plötzlich auftretenden Situationen passen und euch durchs Leben bringen, ohne dass ihr euch vorher groß stylen müsst. Lässige Kleider sind hier das Hauptaugenmerk, denn mit ihnen seid ihr innerhalb von Sekunden top gestylt. Kurz hineingeschlüpft könnt ihr schon das Haus verlassen, falls ein spontanes Treffen ansteht.

Oversize ist sehr gefragt

Momentan sind bei Freizeitkleidern vor allem Hemdblusenkleider mit Statement- Sprüchen und der College Look schwer angesagt. Vor allem Bündchen am Arm und am Saum sorgen für Gemütlichkeit. Die Materialien kommen oftmals in Baumwolle oder Jersey daher und sorgen dafür, dass ihr auch bei heißen Tagen nicht ins Schwitzen geratet. Cool ist der Schnitt, wenn er in Oversize- Format daherkommt, denn so könnt ihr euch mit ihm auch wunderbar auf dem Sofa räkeln. Neben Hemdblusenkleider sind auch Skaterkleider und Jeanskleider schwer angesagt. Jeanskleider können dabei ganz unterschiedliche Formen annehmen. Von lässigen Etuikleidern über süße Rüschenkleider bis hin zu Skaterkleidern aus Denim ist bei diesem Material alles möglich. Skaterkleider an sich haben einen coolen Schnitt, der nicht einengt und trotzdem mädchenhaft, cool und edgy aussieht. Ähnlich begeistern tun auch Strickkleider, die jetzt im kommenden Herbst Hochsaison haben. Sie passen sich gemütlich euren Körperformen an, sind dadurch sehr bequem zu tragen und liegen angenehm auf der Haut. Bei lässigen Kleidern steht der Wohlfühlfaktor an erster Stelle und so eigenen sich Strickkleider am besten für dieses Vorhaben.

Lässige Kleider mit einem Hauch Eleganz

Wichtig bei den lässigen Kleidern ist aber auch, dass sie gut sitzen, also solltet ihr auf eine sehr gute Passform achten. Niemand möchte schließlich wie ein Sack aussehen und das geschieht bei solchen Kleidern leider manchmal recht schnell. Um dem entgegenzuwirken reicht es manchmal schon aus, auf sportive Kleider zu setzen, denn sie haben oftmals einen sportlichen Schnitt. Auch Two Tone Dresses und gemusterte Kleider geben der Lässigkeit einen Hauch Eleganz. So könnt ihr gemütlich sein, seht aber trotzdem super aus.