Maxikleider haben in diesem Jahr die Nase vorn. Noch immer sind die wallenden Kleider genau das richtige für den heißen Sommer. Sie geben euch Luft, wo vorher keine war und verstecken eure Sonnenbrand- anfälligen Beine vor der Sonne. Wer nun noch auf Spaghettiträger setzt, hat alles richtig gemacht und kann den sommerlichen Look vollends ausreizen. Getragen werden Maxikleider in diesem Sommer mit kleinen Riemchen- Sandalen oder geflochtenen Flip Flops, die lässig und leger daherkommen.

Bei den Materialien setzt ihr auf Leinen oder Baumwolle, da ihr an richtig heißen Tagen weniger darin schwitzt und bei den Mustern ist diesen Sommer alles erlaubt. Von den coolsten Boho-, Gipsy- und Ethno- Looks über Dschungel- und Urwald- Motiven bis hin zu unifarbenen Kleidern mit Rüschen, Volants und Schleifchen ist alles dabei. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie ihr in diesem Sommer wirken wollt, aber das könnt ihr selbst entscheiden…

Weiß geht immer

Weiter geht es mit weißen Kleidern, die in dieser Saison wieder einmal voll ins Schwarze treffen. Kein Kleid drückt das sommerliche Gefühl mehr aus als ein Weißes. Dabei kommen die weißen Kleider in vielen verschiedenen Modellen und Schnitten daher, sodass du perfekt deinen Stil und Charakter durch sie transportieren kannst. Das kleine Weiße, ein weißes Maxikleid, aber auch Cocktaikleider ganz in weiß sorgen für Aufsehen. Anders als im letzten Jahr dreht sich aber nicht mehr nur alles um den All White Trend, der besagt, dass von Kopf bis Fuß weiß getragen werden muss. Dieses Jahr geht es eher darum, die weißen Kleider gut zu kombinieren. So kommen sie in Kombination mit braunen Zehentrennern und hellblauen Jeansjacken daher und überzeugen einfach jeden. Rockiger wird’s mit Sommerboots und Lederjacke und wer möchte, kann das weiße Kleid auch sportlich stylen – mit College Jacke und Turnschuhen. Noch Fragen?!

Habt ihr nach einem Schlauchkleid gefragt?

Ebenfalls mehr als angesagt sind Schlauchkleider. Sie präsentieren sich in Midi- Länge, sind super schmal geschnitten und natürlich figurbetont. Wann solltet ihr auch eure Figur besser zeigen als im Sommer? Kürzer darf es mit den Kleidern auch werden, allerdings sollten sie immer bis zum Knie reichen, sonst sieht der Look schnell seltsam aus. Schlauchkleider im Sommer kommen übrigens in Jersey daher, damit sie sich perfekt dem Körper anpassen können. Bei besonders schlanken Frauen zaubern Schlauchkleider Kurven, wo keine sind und kurvige Frauen profitieren ebenso von diesem Look, indem ihre Kurven optimal eingefangen und widergespiegelt werden können.

Mit einem Gürtel in der Taille könnt ihr den kurvigen Effekt noch verstärken, denn so wird die Mitte betont. Die X-Silhouette, die auch Sanduhr genannt wird, entsteht und das ganz von alleine. Unifarbene Modelle sind genauso angesagt wie gemusterte und so habt ihr die Qual der Wahl. Getragen werden Schlauchkleider mit einer Leder- oder Jeansjacke, aber auch Blazer- Westen sind mehr als angesagt. Ihr könnt den Look aber auch sportlich mit Collegejacke und Turnschuhen stylen.