Der Abiball ist schon etwas Besonderes. Da habt ihr 12 Jahre lang geschuftet und geackert, um einen guten Abschluss zu bekommen, da dürft ihr euch auch ein schönes Kleid leisten. Er ist der krönende Abschluss einer jeden Schulkarriere, egal, ob sie nun die Noten erbracht hat, die ihr euch gewünscht habt oder nicht. Ihr seid fertig und müsst euch keine Gedanken mehr über Lehrer und Mitschüler machen! Das muss gefeiert werden! Die Abschlussfeier ist meist die erste Feier, die ihr in eurem Leben habt und so solltet ihr sie gut nutzen. Die nächste offizielle Feier kommt nämlich erst nach dem Studium und auch nur, wenn ihr eines macht, und das kann noch ein paar Jahre dauern. Der Abiball ist also eine spezielle Veranstaltung und so solltet ihr euch zu diesem einmaligen Anlass festlich kleiden. Doch welches Kleid ist beim Abiball erlaubt und auf welchen Style solltet ihr lieber verzichten? Wir verraten euch, welche Kleider immer gehen und wie ihr die neuesten Trends in euer Outfit einbauen könnt.

Für jede ist ein Kleid dabei

Beim Abiball gilt eigentlich nur eine Regel: Erlaubt ist, was gefällt und die Hauptsache ist immer noch, dass ihr euch wohlfühlt. Wer sich ein unbequemes Kleid aussucht, sollte bedenken, dass er den ganzen Abend darin verbringen muss. Glücklich macht das nicht wirklich und so solltet ihr nur ein Kleid auswählen, das gut sitzt und dazu noch bequem ist. Ob ihr es lieber glamourös, pompös, klassisch, minimalistisch oder puristisch mögt, ist euch überlassen. Ihr könnt auf Cocktailkleider genauso setzen wie auf lange Abendkleider und auch richtige Prinzessinnen- Kleider sind angesagt. Wenn die Veranstaltung erst am Abend beginnt und nicht schon am frühen Nachmittag solltet ihr auf ein bodenlanges Kleid setzen, das euren Vorstellungen entspricht. Die gute Nachricht dabei: die aktuellen Modetrends können hier perfekt eingesetzt werden.

Verschiedene Kleider für unterschiedliche Styles

Minimalismus wird derzeit groß geschrieben und so wirkt ein Kleid mit engen Schnitt am besten in knalligen oder pastelligen Farben. Trotz Farb- Highlight ist das Kleid zurückgestellt und trifft somit komplett den Understatement- Look, der derzeit so angesagt ist. Cut Outs dürfen hier natürlich auch mit eingebracht werden und so habt ihr zwei Trends mit einer Klappe geschlagen. Genauso dürft ihr aber auch auf die fluffigen, breiten Prinzessinnen- Kleider setzen, die edel, pompös und glamourös daherkommen. Sie überzeugen mit mehreren Lagen Tüll, süßen Verzierungen mit Strass oder Blumen. Applikationen und viel Spitze. Femininer kann es nicht mehr werden. Wer es sexy will, kann auf ein bodenlanges, enges Sleek Kleid setzen, dass einen tiefen Rückenausschnitt hat oder einen langen Beinschlitz. Denkt aber immer daran: Wenn Rücken oder Bein betont wird, braucht das Dekolletee nicht auch noch im Mittelpunkt zu stehen. Farblich ist beim Abiball Kleid übrigens alles drin: Von knalligen Farben wie kräftiges Rot, Orange oder auch Gelb über edles Pink bis hin zu natürlichen Nuancen wie Braun, Beige und Wollweiß ist alles zu haben. Schön wird es auch mit Pastelltönen in Mint, Rosé oder sanftes Violett. Ein absoluter Dauerbrenner ist auch Smaragdgrün, Nachtblau oder ganz klassisch das Kleine Schwarze.