Demnächst häufen sich wieder die Termine, bei denen ihr schön aussehen müsst: Abi- Ball, Tanzveranstaltung der Schule oder auch der Realschul- Ball öffnen die Tore und laden zu einer unvergesslichen Feier ein. Bevor ihr das Tanzbein schwingt und dabei auch noch sehr glücklich ausseht, müsst ihr euch zuerst aber einmal in Stress stürzen, denn wo kommt so schnell ein tolles Ballkleid her?! Fehlen darf es auf solch einer Veranstaltung natürlich nicht und so lauft ihr euch die Hacken wund, um eines zu bekommen. Ohne geht es aber auch nicht und damit ihr Up- to- Date seid, werfen wir heute einen Blick auf die Punkte, die ein Ballkleid unvergesslich machen.

Endlich eine Prinzessin sein

Ballkleider gibt es in vielen verschiedenen Formen und Farben. Hier kommt es ganz darauf an, was ihr für ein Typ seid und was genau ihr euch unter einem Ballkleid vorstellt. So wie euer Charakter kann auch euer Kleid sein. Es gibt keine Grenzen. Wenn ihr es liebt, im Mittelpunkt zu stehen, greift ihr am besten zu einem bodenlangen, voluminösen Kleid, das vor Tüll nur so strotzt und euch aussehen lässt wie eine Disney- Prinzessin. Wenn ihr es lieber zurückhaltend mögt, greift ihr auf ein elegantes, edles Abendkleid, das eure Figur umspielt, nicht voluminös ist und in einer reduzierten Farbe daherkommt. Ihr seht: Ballkleider können, dürfen und sollen ganz unterschiedlich aussehen, damit sie das Auftreten ihrer Trägerin unterstützen.

Im Mittelpunkt stehen

Doch die Qual der Wahl liegt erst noch vor euch, denn auch wenn ihr schon wisst, in welche Richtung euer Ballkleid gehen soll, habt ihr nun eine riesengroße Auswahl. Welche Farbe wollt ihr nehmen? Soll das Ballkleid lang oder kurz sein? Und wie ist der Schnitt? Schulterfrei, Cut Out Look oder doch lieber Prinzessinnen- Like? Wichtig ist es hierbei, auf eure Bedürfnisse einzugehen. Mädels, die ein bisschen fülliger sind, setzen vielleicht lieber auf nicht pompöse Kleider, weil die optisch ein wenig auftragen. Auch Cut Out Kleider sollten es nicht sein. Wer von euch eher eine androgyne Figur hat, greift zu einem taillierten Schnitt, der eure Vorzüge in den Vordergrund rückt und wer sehr schlank ist, darf ruhig zu Volumen greifen, damit ein paar Kurven hinzu geschummelt werden. Für wirklich jede Figur gibt es einen vorteilhaften Schnitt, aber ihr müsst ihn geschickt auswählen. Mit einem Ballkleid wollt ihr im Mittelpunkt stehen, also sollte es neben der passenden Silhouette, auch noch den neuesten Trends entsprechen. Es gibt moderne und auch klassische Ballkleider und auch diese Wahl hängt wieder von der Figur und vom eigenen Stil ab. Klassisch wird es mit einem engen Kleid, das fließend fällt. Genauso klassisch wird es aber auch mit einem Ballkleid als Abendrobe, das ein Korsett hat und ab der Hüfte richtig fluffig, mit viel Tüll, fällt. Wer es lieber moderner und dem Trend entsprechend mag, setzt auf Midi- Kleider, Off- Shoulder Kleider und Cut Out Kleider.